www.Sozialgeschnatter.de

(beta)

Tellonym: Spielwiese für Beleidigungs-Trolle oder virtuelles Kuschelparadies?

leave a comment »

TellonymIsabel Bogdan hat die folgende Tellonym-Beschreibung von Herrn Buddenbohm schon in ihrem Blog zitiert. Ich finde sie so treffend, dass ich sie ebenfalls gern verwende:

Das ist natürlich eher sinnlos, gänzlich unnötig, moderner Schnickschnack und tendenziell Zeitverschwendung, ich habe also auch einen Account.

Wer Lust hat, auch auf diese Sau aufzuspringen, die gerade durchs virtuelle Dorf getrieben wird, kann mir hier gern eine Nachricht hinterlassen.

Ich fand gerade im Blog von Anne Schüßler ein paar hübsche Gedanken zu Tellonym:

Die berechtigte Frage ist natürlich, warum man das anonym tun muss. Kann man nicht einfach auf Twitter rumlobhudeln, ganz unanonym, damit der andere das auch weiß? Traut man sich nur, Komplimente zu machen, wenn man es im Geheimen machen kann?

Die Antwort ist ein eindeutiges Jein. Ich habe kein Problem damit, auch unanonym Komplimente zu machen und ich glaube, zumindest hoffe ich das, dass ich das auch regelmäßig tue.

Trotzdem empfinde ich Tellonym als eigenartig und unerwartet befreiend, denn es ist eine Kommunikationssackgasse. Ich kann niemandem dafür danken, wenn er mir etwas nettes geschrieben hat und genauso muss ich nicht auf eine Reaktion warten, wenn ich jemandem gerade ein Kompliment gemacht habe. Eine Reaktion ist systemisch nicht vorgesehen.

Wie Anne mache auch ich gern unanonyme Komplimente, aber das dann doch meist bei Leuten, die ich kenne. Als Tellonym-Einsteiger bin ich gespannt darauf, welche Gelegenheiten sich für zukünftige anonyme Lobpreisungen bieten werden – und natürlich auch darauf, welche der beiden in der Überschrift genannten Varianten ich als Feedback erhalten werde.

Im Artikel „Tellonym: Zwischen Liebesgeständnissen und harter Kritik“ stellt Sarah Puczewski den neuen Dienst des 10-jährigen Fachinformatikers Max Fehmerling etwas ausführlicher vor:

Anfang April hat Fehmerling Tellonym ins Leben gerufen. Der 19-Jährige macht in Berlin eine Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Seine Idee für Tellonym entstand, als er von Twitter-Seiten hörte, die anonyme Botschaften an andere Menschen versenden. Dazu mussten Nutzer eine private Nachricht an den Betreiber der Seite schicken, der diese einzeln anonym weiterleitet. So kam Fehmerling der Einfall, diesen Vorgang zu automatisieren.

Written by Peter Jebsen

16. November 2016 um 21:41

Veröffentlicht in Internet, Social Networking

Tagged with , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: