www.Sozialgeschnatter.de

(beta)

Archive for the ‘Social Networking’ Category

Tellonym: Spielwiese für Beleidigungs-Trolle oder virtuelles Kuschelparadies?

leave a comment »

TellonymIsabel Bogdan hat die folgende Tellonym-Beschreibung von Herrn Buddenbohm schon in ihrem Blog zitiert. Ich finde sie so treffend, dass ich sie ebenfalls gern verwende:

Das ist natürlich eher sinnlos, gänzlich unnötig, moderner Schnickschnack und tendenziell Zeitverschwendung, ich habe also auch einen Account.

Wer Lust hat, auch auf diese Sau aufzuspringen, die gerade durchs virtuelle Dorf getrieben wird, kann mir hier gern eine Nachricht hinterlassen.
Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

16. November 2016 at 21:41

Veröffentlicht in Internet, Social Networking

Tagged with , ,

So war „Besser Online 2016“: Die Twitter-„Presseschau“ zu #djvbo (1/2 – Vormittag)

leave a comment »

So war „Besser Online 2016“: Die Twitter-„Presseschau“ zu #djvbo (2/2 – Nachmittag)

with one comment

Google vs. Autor: Vertraut nicht der Cloud!

with 2 comments

Ich rate (nicht nur) Journalistenkollegen immer wieder dazu, keine Freemail-Accounts für wichtige berufliche Mails zu verwenden; vor allem nicht von Anbietern, die nicht dem deutschen Recht unterliegen. Mailadressen mit eigener Domain (etwa mail@erikamustermann.de) sehen nicht nur professioneller aus, sondern sollten generell auch sicherer sein.

Ein weiteres Argument lieferte jetzt Google:

Vor ziemlich genau einem Monat, am 27. Juni, löschte die Google-Tochter Blogspot ohne Vorwarnung „DC’s“, den Blog des großen amerikanischen Autors Dennis Cooper. Bis heute gab es, trotz zahlreicher Anfragen, keine offizielle Erklärung der Firma zu dem Grund der Entfernung. Coopers Gmail-Adresse wurde ebenfalls deaktiviert.
Clemens Setz: Abschaltung einer Welt

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

1. August 2016 at 17:35

Food Art: Oil Painting by Goffredo

leave a comment »

R.I.P., Maurice White – let’s pay tribute with a collective playlist on Spotify!

with one comment

Maurice White performing with Earth, Wind, and Fire at the Ahoy Rotterdam; 1982 (Photo: Chris Hakkens / This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.

Maurice White performing with Earth, Wind, and Fire at the Ahoy Rotterdam; 1982 (Photo: Chris Hakkens / This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.

I was saddened to read the following news earlier tonight:

Maurice White always was particularly close to my heart because he was both a musician’s musician and managed to achieve pop hits. I think I hated „Boogie Wonderland“ when it first came out, but it grew on me. Especially after reading the great story behind it which songwriter Allee Willis made me aware of on Facebook (check the comments section). ;-)

I started to compile a Spotify playlist with my favorite Maurice White songs right after hearing the bad news. So far, it contains 4 hours 28 minutes of great funk, soul and jazz (use it in shuffle mode). Artists include (in alphabetical order) Barbra Streisand, Billy Stewart, Brian Culbertson, Deniece Williams, Earth Wind & Fire, El DeBarge, The Emotions, Fontella Bass, James Ingram, Ramsey Lewis, Ramsey Lewis Trio, The Salty Peppers, The Tubes:

I configured the playlist to be a collaborative effort. Feel free to add your personal favorites on Spotify. If you don’t have a Spotify account, post your music links (YouTube & Co.) in the comments section of this blog entry. And please retweet/repost this tribute in your social media circles!
Den Rest des Beitrags lesen »

PEGIDA-„Galgenmann“-Fotos: Wie die ruhrbarone das BILDblog mit Fehlinfos zu denunzieren versuchen

with 5 comments

Screenshot ruhrbarone.de am 30.01.2016

Screenshot ruhrbarone.de am 30.01.2016

Im ruhrbarone-Blog behauptete Stefan Laurin gestern „Bildblog hat ein Herz für den Galgenmann“, da das BILDblog beim Presserat wegen der Veröffentlichung von Fotos des PEGIDA-„Galgenmanns“ durch BILD eine Beschwerde eingereicht hat. Stefan Niggemeier über eine besonders dumme Reaktion darauf: „‚Bild‘-Online-Chef: ‚BILDblog marschiert für Pegida'“

Schon in der Überschrift arbeitet Laurin mit unseriösen Boulevard-Methoden. Denn für die Unterstellung, BILDlog habe ein Herz für den „Galgenmann“, gibt es keinerlei Belege. Ebenso wenig wie für diese Behauptungen:

Dem Querfront-Magazin Compact gab A. ein Interview – Probleme damit, dass sein Bild veröffentlicht wurde, hatte der Mann mit dem Galgen offenbar nicht.

Bernd A. war [die Veröffentlichung des Fotos] zwar egal (…)

Laurin scheint das auf YouTube verfügbare Interview gar nicht gesehen zu haben. Sonst wüsste er, dass der besorgte Bürger dort „Bernd O.“ heißt. Sollte ihm das Interview bekannt sein, hätte Laurin gelogen. Denn O. sagt darin genau das Gegenteil von dem, was ihm die ruhrbarone unterstellen. Ich habe reingehört und Folgendes verstanden:

Bernd O.: Das geht auch viel zu weit. Die Berichterstattung von der guten deutschen BILD-Zeitung ist katastrophal.
Zwischenfrage: Was haben die gemacht?
Bernd O.: Einfach Fotos, obwohl da eindeutig untersagt war, dass da Fotos gemacht werden. Still und heimlich Fotos gemacht. Es ist nicht erlaubt. Und wie ich weiß, ist es auch nicht erlaubt, jemand auf einem Bild zu markieren und [zu] sagen: „Das ist der Staatsfeind Nummer 1!“

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

30. Januar 2016 at 15:05

%d Bloggern gefällt das: