www.Sozialgeschnatter.de

(beta)

Posts Tagged ‘community

Qype: Facebook, Inc. in Palo Alto

with 4 comments

Palo AltoVirtuelle Plaetze

Wie ich einst in meinem 500. Qype-Beitrag schrieb, bin ich seit über 20 Jahren mit dem Internet beruflich und privat verbandelt.

Wenn irgendeine neue Community auftaucht, die interessant klingt, schaue ich mir sie kurz an – wobei ich mich (Tipp an Internet-Neulinge!) meist erst mal mit einer anderen E-Mail-Adresse als meiner privat und beruflich meistgenutzten registriere.
Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

6. Februar 2009 at 17:28

Qype: TwoTickets.de in Hamburg, Berlin, München, Köln und Dresden

with 4 comments

HamburgDienstleistungenVeranstaltungenTicketverkaufsstellen

TwoTickets.de ist seit ca. zwei Jahren eine vortreffliche Bereicherung meiner Abendgestaltung. Einst überzeugte mich ein einmonatiges Schnupperangebot, jetzt bin ich zufriedener zahlender Kunde.

TwoTickets funktioniert so: Für einen Monatsbeitrag ab 6 Euro (Hamburg, Köln) / 5 Euro (Berlin, Dresden) / 7 Euro (München) nimmt man automatisch an Verlosungen von je zwei Tickets für Veranstaltungen in der Wunschkategorie seiner Wahl teil. Zur Auswahl stehen: Party & Tanz / Musik / Klassik / Bühne / Film / Kunst & Wissen / Kinder / Sport / Gay & Lesbian. Bei Verlosungen aus anderen Kategorien kann man manuell mitmachen.
Den Rest des Beitrags lesen »

Mein 500. Beitrag im Bewertungsportal Qype

with 10 comments

Qype-LogoHamburgVirtuelle Plaetze

Ich hoffe, ich darf in meinem 500. Beitrag mal etwas ausholen. Was ja sonst bei Qype eigentlich so gar nicht meine Art ist. ;-)
Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

4. August 2008 at 23:56

Qype: flickr in San Francisco

with one comment

San FranciscoDienstleistungen

Es gibt drei Web-2.0-Anwendungen, die ich ungemein schätze, weil sie – anders als manche Chat-Buden – wahres Leben nicht simulieren, sondern Ergänzungen meiner Hobbys sind. Die jüngste ist Qype, schon recht lang dabei bin ich beim Musikportal Last.FM und bei flickr.

Das ist ein Fotoportal, das aus Versehen entstand, erfuhr ich vor ein paar Jahren während eines Vortrags von Mitgründerin Catherine Fake in München. Ursprünglich war das Hochladen von Bildern nur als Zusatzfunktion eines Spiels gedacht, das Fake und ihr Mann Stewart Butterfield in Kanada entwickelten. Dieser Aspekt war aber bei den Nutzern so populär, dass das Spiel begraben und nur noch flickr weiterverfolgt wurde.
Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

16. Juni 2008 at 20:59

%d Bloggern gefällt das: