www.Sozialgeschnatter.de

(beta)

Archive for the ‘Verbrauchertipps’ Category

Kopfhörer-Tipp: der 35 Jahre alte Klassiker Koss Porta Pro (aktuell in Hamburg im Angebot)

leave a comment »

Koss Porta Pro

Koss Porta Pro: So sieht das Original seit 35 Jahren aus.

Freitag Mittag im Asia Imbiss: Mein Sitznachbar, der meinen Kopfhörer sah und ebenfalls einen Koss Porta Pro dabei hatte, erzählte mir, dass das Teil in Hamburg derzeit bei Clas Ohlson im Angebot sei. Stimmt! Das einfache Modell kostet in den Hamburger Filialen €23,99 (sonst um die 40), ein Modell mit Mikrofon und Handy-/Player-Fernsteuerung €27,99 (Stand: 25. Januar 2019). Ohrpolster sind ebenfalls im Angebot, zum halben Preis (€4,99).

Der damalige Musikproduzent von Grundy UFA empfahl mir den schon im Jahr 2000 altertümlichen Porta Pro, seitdem ist der seit mittlerweile 35 Jahren unveränderte Klassiker mein absoluter unverbrüchlicher Favorit unter den günstigen On-Ear-Kopfhörern.

Ich habe ihn während meiner Zeit bei Audio Video Foto Bild mal in ein Testfeld mit teureren Alternativen aufgenommen, und er gewann meiner Erinnerung nach auch den Labortest. Insgesamt erreichte er den ersten Platz. Ein überraschender, aber verdienter Testsieger (der sich zum Beispiel gegen die hippe Mogelpackung Beats by Dr Dre durchsetzen konnte)! Mir persönlich gefallen besonders die satt-weichen, aber dennoch akzentuierten Bässe.

Koss Porta Pro Remote Dark Master

Koss Porta Pro Remote Dark Master

Einziger Schwachpunkt ist das Kabel, bei intensiver Nutzung gibt es irgendwann einen Wackelkontakt am Stecker. Angesichts des Top-Klangs und des unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnisses kann ich damit aber leben. Ich habe mir am Freitag zwei neue Porta Pros gekauft, dürfte also für die nächsten sechs, sieben Jahre versorgt sein. Wobei: Der Stecker wurde verändert, vielleicht hält er diesmal länger.

Der US-Hersteller bietet eine Limited Lifetime Warranty an. Ich werde irgendwann mal vier, fünf defekte zu Hause herumliegende Porta Pros in einen Umschlag stecken und in die USA schicken. Mal sehen, wie ernst sie das mit der Garantie meinen.

Erlebnisse wie das vom Freitag sind typisch, Porta-Pro-Fans halten zusammen!
Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Written by Peter Jebsen

27. Januar 2019 at 16:00

Warnung vor Windows 10: Upgrade zerstörte mein funktionierendes System

with 4 comments

Windows 10Eigentlich bin ich bei Microsoft-Produkten gebranntes Kind, da die Software zu oft nach dem Bananenprinzip programmiert zu werden scheinen („Das Produkt reift beim Kunden“). Über Windows 10 hatte ich aber auch von glaubwürdigen Fachkollegen vorwiegend Gutes gehört, also probierte ich auf einem nicht so dringend benötigten Notebook mein Glück mit dem per Windows Update angebotenen kostenlosen Upgrade von Windows 7 auf Windows 10.

Nach dem langwierigen Installationsprozess, bei dem es keine Fehlermeldungen gab, erschien statt des erwarteten Windows-10-Startbildschirms wieder die Windows-7-Begrüßung. Nach Eingabe des Passworts blieb der Bildschirm schwarz. Es war nur der weiße Mauszeiger zu sehen, und nichts ging mehr.
Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

17. September 2015 at 17:48

Auf PCs ist „Spotify-Killer“ Apple Music ein Rohrkrepierer (Update: Jetzt funktioniert’s … aber mit neuen Fehlern)

with 2 comments

Ich bin überrascht, dass ein Konzern mit den Ressourcen von Apple nach 39 Jahren immer noch keine reibunglos verlaufenden Produkteinführungen hinbekommt – vor allem, wenn es sich um ein Hype-Produkt wie Apple Music handelt.

Bei dessen heutigem Launch las ich, dass der neue Streaming-Dienst für stationäre Nutzer ein Update von iTunes auf Version 12.2 benötige. Ich klickte also in iTunes auf „Nach Updates suchen“ und erhielt diese Meldung:
Apple Music
Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

1. Juli 2015 at 0:28

Die Drückermethoden der ZEIT: War der Bahnstreik-Spam wirklich nötig?

leave a comment »

Ich schätze sowohl DIE ZEIT als auch ZEIT ONLINE. Und ich freue mich, bei Wikipedia solche Aussagen über die Auflagenentwicklung zu lesen, die der momentanen Untergangsstimmung in Sachen angeblichem Printsterben zuwiderlaufen:

Die Zeit hat im Gegensatz zu den meisten anderen deutschen Zeitungen in den vergangenen Jahren an Auflage gewonnen. Die verkaufte Auflage ist seit 1998 um 9,7 Prozent gestiegen. Der Anteil der Abonnements an der verkauften Auflage liegt bei rund 70 Prozent.

Deswegen denke ich, dass DIE ZEIT unseriöse Verkaufsmethoden eigentlich nicht nötig haben sollte. Heute erhielt ich mit dem Absender leserservice@newsletterversand.zeit.de (der, soweit ich das nach dem Studium von Header und Quelltext erkennen konnte, nicht gefaket war) folgende Mail mit einer reißerisch aufgemachten „Blitzumfrage“:

"DIE ZEIT"-Newsletter: Blitzumfrage zum Bahnstreik

„DIE ZEIT“-Newsletter: Blitzumfrage zum Bahnstreik

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

8. November 2014 at 0:14

%d Bloggern gefällt das: