www.Sozialgeschnatter.de

(beta)

Archive for the ‘Stuttgart’ Category

CQ Flavour (Stuttgart): Chinesische Geschmacksexplosionen im Vorort

with 2 comments

Foto: Peter Jebsen (all rights reserved)

Foto: Peter Jebsen (all rights reserved)

Kirchheimerstr. 126
70619 Stuttgart
Tel. (0711) 479 1300 / (0175) 628-7807
cqflavour.de

Erst durch einen Hongkong-Trip vor zwölf Jahren (zur Hong Kong Electronics Fair) begann ich damit, mich wirklich intensiv mit der Vielfalt der chinesischen Kochrichtungen zu beschäftigen. Aber schon vorher war die scharfe Küche der Provinz Sichuan meine Lieblingsrichtung. Dass es für mich ähnlich spannende Genüsse wie die Sichuan-Köstlichkeiten auch in der Nachbarstadt Chongqing gibt, erfuhr ich erst im Juli 2016 durch Zufall, als ich in einem Stuttgarter Gastroführer aufs CQ Flavour stieß.

Schon meine erste Stippvisite überzeugte mich – der 16-Minuten-Trip mit der U7 vom Hauptbahnhof gen Osten (Haltestelle Schemppstraße) lohnte sich. Ich probierte „Salat aus Hühnerkeulen (mit Knochen) in scharfer Sauce“ (6,90 Euro, Stand: Oktober 2016) und „Rindfleisch in scharfem Öl (CQF-Art, 13,90 Euro)“. Letzteres war die Variante eines Fischgerichtes, das ich aus meinen chinesischen Lieblingsrestaurants in Hamburg (Golden) und Berlin (Peking Ente) kannte. Das „scharfe Öl“ ist überhaupt nicht fettig, sondern sehr leicht. Eine dominante Geschmacksnote steuert der Sichuan-Pfeffer bei (u. a. auch als Szechuan-, Berg- und Blumenpfeffer bekannt). Er ist nicht wirklich scharf, wirkt aber subtil prickelnd und hinterlässt ein leichtes Gefühl der Taubheit auf Lippen und Zunge.
CQ Flavour (Stuttgart)CQ Flavour (Stuttgart)
Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Written by Peter Jebsen

25. März 2017 at 15:09

Sternekoch Vincent Klink über „Ernährungsstalinisten“ und sein Hausverbot für Allergiker (via Effilee)

leave a comment »

Vincent Klink beim ARD-Buffet/Internationale Funkausstellung 2012. (Foto: Michael Movchin / This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.)

Vincent Klink

Die auch ansonsten sehr empfehlenswerte Zeitschrift Effilee hat gerade ein schönes Interview mit dem Sternekoch Vincent Klink veröffentlicht, dessen Stuttgarter Restaurant Wielandshöhe zu meinen jährlichen kulinarischen Highlights zählt: »Die Kennzeichnungspflicht für Allergene ist kompletter Unfug!«

Effilee: Täuscht der Eindruck, dass der Ton zwischen Gästen und Wirten in dieser Sache schon rauer wird?
Vincent Klink: Es gibt leider jede Menge Leute, die vollkommen taktlos daherkommen. Die übersehen, dass der Gastwirt, wenn er sein Angebot in die Karte schreibt, sich etwas dabei denkt. Die Speisekarte ist das Programm des Wirtes und sollte erstmal respektiert werden. Sie gehen ja auch nicht in ein Schubert-Kammerkonzert und schreien plötzlich: „Weg mit den Cellos, die kann ich nicht leiden!“ Wenn man nicht bereit ist, sich auf dies und jenes einzulassen, muss man zu Hause bleiben.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

6. Januar 2017 at 9:59

Looking back at the 13th Indian Film Festival (Indisches Filmfestival) Stuttgart (#IFFStuttgart)

leave a comment »

Since 2005, I have been visiting the Indian Film Festival / Indisches Filmfestival Stuttgart (my 2016 preview) almost every year. Here are short Twitter reviews of the 18 movies I was able to watch this year (sorted by rating, the highest one would have been 5 stars/*****):

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

25. Juli 2016 at 22:29

My movie selection for the 13th Indian Film Festival (Indisches Filmfestival) Stuttgart (#IFFStuttgart)

with one comment

For the first time in years, I was able to thoroughly prepare for the Indian Film Festival / Indisches Filmfestival which starts in Stuttgart/Germany today.

Den Rest des Beitrags lesen »

Bollywood and beyond: Looking Back at the 9th Indian Film Festival Stuttgart

with 5 comments

9. Indisches Filmfestival Stuttgart / 9th Indian Film Festival Stuttgart

Festival regular / Stammgast des Festivals (Photo: ©Peter Jebsen)

The festival formerly known as „Bollywood and beyond“ was highly enjoyable this year (July 18-22, 2012): After several years at the impersonal SI-Centrum, the 9th edition of the Indian Film Festival Stuttgart finally returned to the great Metropol cinema in central Stuttgart. Some of the festival highlights happened at the 5 Bar * Restaurant * Lounge * Club next door – including the impromptu a cappella singing of Tannishtha Chatterjee („Brick Lane“ / „Shadows of Time“) at the opening party (around 1 am).
Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

30. Juli 2012 at 9:00

Einmal Bollywood und zurück, bitte!

with 3 comments

Busing to Bollywood
Wie jedes Jahr befinde ich mich gerade beim Filmfestival „Bollywood and beyond“ in Stuttgart (offizielle Website). Ich werde hinterher darüber bloggen, während des Festivals gibt es nur aktuelle Twitter-Updates.
Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

23. Juli 2010 at 12:33

Bollywood (and beyond) im Erlebniszentrum

with 3 comments

Wie jedes Jahr im Sommer besuche ich gerade das Filmfestival „Bollywood and beyond“ (offizielle Website), das mittlerweile zum sechsten Mal in Stuttgart stattfindet.

Leider ist es in diesem Jahr wohl auch wg. mangelnden Budgets besonders lieblos gestaltet: Es gibt kein Programmheft, die schlecht vorbereiteten „Präsentatoren“ haspeln durch ihre Anmoderationen, und es kursieren für die meisten Filme unterschiedliche Anfangszeiten und Saalnummern.
Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

17. Juli 2009 at 11:42

%d Bloggern gefällt das: