www.Sozialgeschnatter.de

(beta)

Archive for the ‘Gesellschaft’ Category

So war das Dverse Media Pop-up – die Twitter-„Presseschau“ (#DverseMedia1)

with one comment

In der vergangenen Woche hatte ich einen spannenden Themenschwerpunkt: Diversity. Am Mittwoch nahm ich am vom Deutschen Journalisten-Verband (DJV) mitveranstalteten Dverse Media Pop-up im SPIEGEL-Verlagsgebäude teil, am Donnerstag moderierte ich beim News Impact Summit des European Journalism Centre die Podiumsdiskussion „Diversity Means…“, am Freitag versuchten wir bei der News Impact Academy, mittels Design Thinking konkrete Lösungsprototypen für Diversity-/Inklusionsprobleme zu entwickeln.

Hier der Twitter-Rückblick aufs Dverse Media Pop-up (Twitter-Hashtag: #DverseMedia1):

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Written by Peter Jebsen

3. Juli 2017 at 21:12

Der vergiftete Apfel

leave a comment »

Eine schöner Blog-Post, der mit der bitteren (fremdenfeindlichen) Realität in Post-#Brexit-Großbritannien endet.

READ ON MY DEAR, READ ON.

img_4453Schwesterchen liest keine Zeitung und überhaupt vermeidet Schwesterchen, Nachrichten wann immer es sich vermeiden lässt. Für Nachrichten gibt es ja mich, die ich zu den Morgennachrichten, Zähne putze und zu den Spätnachrichten, Handstand übe. Noch dazu halte ich an der schon so altmodisch gewordenen Idee fest, eine Tageszeitung zu abonnieren und auch zu lesen. Dafür wusste Schwesterchen schon als es noch keiner ahnte, dass es ‚aus’ sei zwischen Angelina und Brad und riet mir dringend endlich etwas mit meinen Haaren zu machen. Meine Frage, ob sie wohl annähme, dass Brad Pitt sich mit seinem gebrochenen Herzen wohl bei uns in der irischen Provinz vergrübe, nahm Schwesterchen nur mäßig belustigt auf und schnarrte, dass meine Schlauheiten bis jetzt noch nicht zu einem Mann geführt hätten, der mir am Frühstückstisch beispielsweise die Zeitung anreiche. So erfuhr auch Schwesterchen, die bekanntlich in London lebt, auch von mir und nicht aus der Times vom…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.237 weitere Wörter

Written by Peter Jebsen

15. Oktober 2016 at 14:31

Momentaufnahme im Hbf. Hamburg: Refugees welcome

with 2 comments

Als ich vorhin gegen 23.15 Uhr nach einem Berlin-Trip im Hamburger Hauptbahnhof ankam, beeindruckte mich das Ausmaß, in dem sich selbst zu nachtschlafender Zeit freiwillige (nehme ich mal an) Helfer um Flüchtlinge kümmerten.
Momentaufnahme im Hauptbahnhof: Hamburg und die Flüchtlinge
Es hingen Schilder aus, unter denen sich Reisende zu Zielländern wie Schweden, Norwegen und Finnland sammeln konnten. Essen war verfügbar, und wohl auch ein Arzt. Es wurde die Information vermittelt, dass Flüchtlinge mit Ausnahme des ICE kein Bahnticket bräuchten. Im ICE sei das Verhandlungssache, darüber müsse mit dem Zugführer gesprochen werden.
Den Rest des Beitrags lesen »

Mal was ganz Banales: Abendliche Aufmunterung in der U-Bahn

with 2 comments

U-Bahn bei den Landungsbrücken in Hamburg in Höhe der Straße Johannisbollwerk. Foto: Yike G. (https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Yike_G.) / This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.

U-Bahn bei den Landungsbrücken in Hamburg in Höhe der Straße Johannisbollwerk. Foto: Yike G. (https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Yike_G.) / This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.

Manchmal lohnt es sich, über seinen deutsch sozialisierten Schatten zu springen und einfach zu sagen, was man denkt/fühlt. Vorhin in der Hamburger U-Bahn: Anfang-20-Jährige kommt extrem frustriert rein, setzt sich mir gegenüber hin und schaut die ganze Zeit missgelaunt/traurig nach unten. Ich nehme mir beim Aussteigen ein Herz und sage zu ihr: „Wird alles wieder gut!“ Plötzlich lächelt sie zum ersten Mal und sagt: „Danke schön!“
Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

8. September 2015 at 23:25

Veröffentlicht in Gesellschaft, Hamburg, Kurioses

Tagged with , , ,

Video: „Gysi & ein Bürger, der nicht für andere verantwortlich sein möchte… „

with 2 comments

Ich poste dieses Video auch hier, da sich das Teilen per Facebook und Twitter ja meist „versendet“. Zentrale Aussage von Gregor Gysis Antwort an einen „besorgten Bürger“ (paraphrasiert):

Als wir weniger Flüchtlinge hatten, ging es Ihnen da besser? Nein. Dann hat mir einer geschrieben: Wenn wir die nicht hätten, würden wir mehr Geld für Bäder, Krankenhäuser und Schulen haben! Wirklich? Hatten wir, als wir weniger Flüchtlinge hatten, mehr Geld für Bäder, Krankenhäuser und Schulen? Nein. Wissen Sie, was die Illusion ist? Sie schauen zur Seite. Das ist der falsche Blick. Wenn wir was verändern wollen, müssen wir endlich nach oben schauen. Wir müssen das Verhältnis zwischen Reichtum und Armut in unserer und anderen Gesellschaften verändern.


Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

6. September 2015 at 0:54

Twitter-Rückblick auf die #Heidenau-Nacht des Grauens … in der manche Medien schliefen

with 7 comments

Was gestern Nacht in Heidenau geschah, war „rechter Terror mit Ansage“ (Christina Hebel im SPIEGEL). Da es dort laut Süddeutscher Zeitung schon am Mittwoch und Donnerstag fremdenfeindliche Versammlungen gegeben hatte, hätte die Polizei auf die Ausschreitungen eigentlich vorbereitet gewesen sein müssen. War sie aber offenbar nicht.

Manche Medien schienen vom Mob ebenfalls überrascht worden zu sein. Im MDR-Fernsehen war Iris Völlnagel lediglich per Telefon zugeschaltet – aber auch das nur akustisch. Wahrscheinlich sind die Nokia-1100-Diensthandys der wackeren mitteldeutschen Anstalt nicht mal mit Periscope ausgestattet. Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

22. August 2015 at 16:41

Um noch mal kurz persönlich zu werden. (Zum „liebenden Vater“ Wolfgang Greber.)

with one comment

Seit drei Tagen hat mich kein Thema emotional so aufgewühlt wie die jämmerliche Rechtfertigung illegaler Kindeszüchtigung durch meinen österreichischen Journalisten-„Kollegen“ Wolfgang Greber (der nach eigenem Bekunden Jura studiert hat) – und sein halbherziges Zurückrudern (Hintergrund).

stern.de hat den Shitstorm-Auslöser stimmig auf den Punkt gebracht:

Den Rest des Beitrags lesen »

Der „Übers-Knie-legen“-Vater Wolfgang Greber und Die Presse: Selten so schwaches Zurückrudern erlebt

with one comment

Mir ist selten eine so wenig überzeugende Distanzierung begegnet wie im Fall des heute Morgen im Blog-Beitrag „Ein intensives Social-Media-Wochenende: Kindes-Misshandlung, Journalisten-Altersarmut, DHL-#Fail“ erwähnten Kollegen Wolfgang Greber, der in „Die Presse“ Kindeszüchtigung rechtfertigte:

Den Rest des Beitrags lesen »

Ein intensives Social-Media-Wochenende: Kindes-Misshandlung, Journalisten-Altersarmut, DHL-#Fail

with 2 comments

Das vergangene Wochenende war thematisch so spannend, dass ich zum ersten Mal in über sieben Jahren des Bloggens ein paar der sonst schnelllebigen Facebook- und Twitter-Themen auch hier verewigen will.

Größter Aufreger war eine österreichische Rechtfertigung von Kindesmisshandlung: „Wer Strafe nicht vollzieht, wird unglaubwürdig“, veröffentlicht in der Sonntagsausabe der „Presse“.
Den Rest des Beitrags lesen »

TV-Tipp: "Operation Bikini: Schlachtfelder der Schönheit" (arte, 6. Mai 2011, 10 Uhr)

with 5 comments

Vor einer Woche zeigte arte die inhaltlich und visuell brillant umgesetzte Dokumentation “Operation Bikini”, die am Freitag, 6. Mai 2011, um 10 Uhr wiederholt wird. Filmemacherin Birgitt Herdlitschke analysiert im Gespräch mit Experten und Betroffene den Schönheits- und Schlankheitswahn.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by Peter Jebsen

1. Mai 2011 at 22:16

%d Bloggern gefällt das: