www.Sozialgeschnatter.de

(beta)

#DMC16: Wenn Konferenzveranstaltern ein Diskurs zu disruptiv wird

with 2 comments

Kurz vor Weihnachten sah es noch so aus, als ob die Digital Media Conference (11. Februar 2016) unter ihren Speakern und Podiumsgästen einen Frauenanteil von null Prozent haben würde (in Zahlen: 0). Veranstalter Cassini Consulting erntete bei der Veröffentlichtung der damals neun Referenten entsprechende Kritik, nachzulesen bei Twitter unter Hashtag #dmc16:



Mit diesem Mini-Shitstorm ging Cassini nicht sehr souverän um: Einige Kommentare auf ihrer Facebook-Seite löschten sie. Nachdem sie dann eine Einladung zu einem E-Mail-Dialog aussprachen, antworteten sie auf Mails gar nicht oder zögerlich. Am Ende versprach Cassini aber fürs neue Jahr Nachbesserung.

Am 7. Januar 2016 tauchte tatsächlich ein weiblicher Podiumsgast auf, nach dem Cassini aber wohl nicht recherchieren musste – Frederike Voss brachte sich selbst ins Gespräch.

Aktueller Stand: Es treten eine Speakerin und zwölf Speaker auf, das ergibt einen Frauenanteil von knapp acht Prozent. Im Jahr 2016 finde ich das armselig. Organisator Christoph Baumeister reagierte auf erneute Kritik genauso unsouverän wie vor Weihnachten. Er griff Kritiker an, twitterte den Hashtag „#genderdoesnotmatter“, postete kürzlich ohne Genehmigung urheberrechtlich geschützte Fotos eines Profifotografen (um die angebliche Männerlastigkeit der DJV-Tagung „Besser Online“ zu beweisen) und – eine besonders erwachsene Reaktion – blockierte jetzt bei Twitter diverse Korrespondenten (u. a. mich).
Baumeister-Blockade_Android

Hoffentlich hört Baumeister bei seiner Veranstaltung genau hin – vielleicht erhält er Tipps, wie man digitale Transformation und die Begleitung per Social Media professionell hinbekommt.

Schon im vergangenen Jahr gab es eine hübsche Reaktion der Digital Media Conference in Boston:

Eine Blog-Beitrag von Ute Blindert zum Thema: „Glückwunsch, Sie haben 100 Prozent Männerquote erreicht!“.

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Aktueller Stand:
    #DMC16: 2 von 14 = 14%
    #RSE16: 5 von 10 = 50% (Und das war nicht immer so; die Männer haben im letzten Programm-Update zugelegt!) –– http://raumschiffer.de

    Wobei ich mich auch frage ob #DMC16 nun für ‚Duluth Master’s Commission‘, für die ‚Dental Marketing Conference‘ oder für die ‚Disaster Ministry Conference‘ steht. Das ist aber ein anderes Thema.

    Gefällt 1 Person

    mprove

    4. Februar 2016 at 10:08

  2. cf. Eine entlarvende Übersicht auf: https://50prozent.speakerinnen.org/de/

    Gefällt 1 Person

    mprove

    13. Februar 2016 at 13:17


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: