www.Sozialgeschnatter.de

(beta)

Qype: Kumpelnest 3000 in Berlin

with one comment

BerlinEssen & TrinkenBars & KneipenKneipen

Lützowstr. 23
10785 Berlin
Tel. 030 2616918
www.kumpelnest3000.com

Als in der Nacht von Freitag auf Samstag schon vor dem Einfall in Clärchens Ballhaus als mögliche weitere Station der Name „Kumpelnest“ fiel, dachte ich mir spontan, dass ich als alte Hete vielleicht nicht direkt zur Zielgruppe zähle. Als wir gegen drei Uhr morgens aus dem Ballhaus herauskomplimentiert wurden, vertraute ich jedoch dem Urteil einer ortskundigen Kollegin.

Und wurde nicht enttäuscht: Als finaler Absturzort ist das Nest bestens geeignet. Übers trashige Ambiente haben sich andere Qyper schon ausgiebig geäußert, ästhetische und innenarchitektonische Gesichtspunkte spielten zum Zeitpunkt unseres Besuchs aber keine große Rolle mehr.

Der Laden war rammelvoll. Im wahrsten Sinn des Wortes: Toilettengänger müssen flexibel sein. Es kann vorkommen, dass einen „Aufpasser“ abwimmeln, weil in der Keramikabteilung des persönlichen Vertrauens gerade extrakurrikulare Aktivitäten stattfinden. Im Not- und Glücksfall gibt es noch eine freie Recyclingstation der jeweils anderen Fraktion.

Man muss im Kumpelnest halt auf alles gefasst sein. Ein schwäbischer Tourist, der sich unserer Minigruppe angeschlossen hatte, war kurzfristig geschockt, als er Zeuge wurde, wie sich in einer abgeschiedenen Sitzecke gleich vier bis fünf Herren intensiv ums Wohlergehen einer Kumpelin kümmerten.

Tipp: Wer als halbwegs überzeugende Hete alleinstehende Damen ins Kumpelnest begleitet, kann Kavalierpunkte sammeln, indem er sich explizit als monogamer Freund ausgibt und sie damit vor allzu aufdringlichen Eng-Tänzern (Euphemismus-Alarm!) schützt. (Im Umkehrschluss gilt: Anschlussfreudige Herrn und Damen dürften innerhalb weniger Minuten Erfolg haben.)

Ko-Qyper Lokalreporter berichtet, er sei „von einem philippinischen halbmann in frauenkleidern ausgeraubt“ worden. Wir haben unsere Mäntel und Taschen (inklusive diverser Wertsachen) achtlos in eine freie Ecke geworfen. Als ich nachträglich irgendeine Wertsache aus dem Stapel herausholte, sagte mir ein direkt daneben sitzender Bargast mit osteuropäischem Akzent, das sei okay. Er werde aber darauf achten, dass sich keine Fremden bedienen würden. Ein echter Nestkumpel!

Irgendwann am Samstagmorgen, es war schon längst hell, gab es einen weiteren Absacker an einem Ort, der noch nicht bei Qype verewigt ist. Danach kehrte ich direkt ins gesittete Hamburg zurück. ;-)

Mein Beitrag zu Kumpelnest – Ich bin PJebsen – auf Qype

Written by Peter Jebsen

23. November 2010 um 1:42

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] (beta) « Tierischer Twitter-Trend: die #einbuchstabedanebentiere Qype: Kumpelnest 3000 in Berlin […]

    Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: