www.Sozialgeschnatter.de

(beta)

Hannes Bauer im LOLA-Kulturzentrum

with 2 comments

HamburgFreizeit & AusfluegeVeranstaltungenBars & KneipenBars

LOLA Kulturzentrum e. V.
Lohbrügger Landstr. 8, 21031 Hamburg
Tel. (040) 7247735
www.lola-hh.de

Auch wenn es in Hamburg wahrlich keinen Mangel an Musikclubs gibt, lohnt es sich auch für Innenstädter, das Programm des LOLA-Kulturzentrums im Auge zu behalten. Ab und zu entdeckt man dort Highlights, die man in dieser Gegend so schnell nicht wieder sieht.

Ein solches Konzert war der Grund, warum ich mich vor ca. sieben Jahren zum ersten Mal auf den Weg nach Bergedorf machte. Als Gast der bayrischen Funk-Band Grand Slam stand nämlich Gary „Mudbone“ Cooper mit auf der Bühne. Zusammen mit Funkadelic, Parliament und Bootsy’s Rubber Band trat er in den 70er Jahren in US-Stadien auf, im LOLA sang er ähnlich inbrünstig vor schätzungsweise hundert Gästen.

Wobei mir solche Club-Konzerte, bei denen man mit der Band quasi auf Tuchfühlung gehen und hinterher noch am Tresen mit ihnen schnacken kann, sehr viel lieber sind als Riesen-Events. Deswegen begab ich mich am Freitagwieder mal ins LOLA – zu einem Auftritt von Hannes Bauer, den ich zuletzt zweimal als Teil von Udo Lindenbergs Panikorchester in der Color Line Arena gesehen hatte.

Im Lola ging er mit seinem Orchester Gnadenlos härter zur Sache, mit bluesigem und rockigem „Happy Metal“:

Details habe ich schon am Abend selbst live per Microblogging-Dienst identi.ca gepostet:

  • Allzu oft muss ich solches Gegniedel nicht haben, aber ab und zu ist es ganz lustig.
  • Geht doch! Bei der Band-Vorstellung gab der Bassist ein scharfes Heavy-Funk-Solo. Bitte mehr solcher Exkursionen!
  • Bei lässigem Boogie-Woogie-Schweinerock springt langsam der Funke über.
  • Eben durfte auch der Schlagzeuger des Trios zeigen, was er wirklich kann. Davon muss es doch mehr als ein Mini-Solo geben!
  • Gerade gibt’s eine kompakte "Happy-Metal"-Power-Pop-Version des Instrumental-Klassikers "Peter Gunn". Großartig!
  • Genau um Mitternacht beginnt mit "Buona Sera Signorina" der Zugabenteil. Da geht noch was.

Im Dezember laufen im LOLA überwiegend Disco-Veranstaltungen, im Januar gibt’s unter anderem Ska mit Jonkanoo, den 7. Hamburger Comedy-Pokal und einen satirischen Jahresrückblick mit Henning Venske.

Mein Beitrag zu LOLA Kulturzentrum e.V. – Ich bin PJebsen – auf Qype

Written by Peter Jebsen

16. November 2008 um 15:13

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hach, den gibt’s auch noch? Irgendwann 1980 oder so sah ich ihn in der Fabrik als Bauer, Garn & Dyke. Für mich (damals noch) hoffnungsvollen jugendlichen Gitarrenquäler war Hannes Bauer natürlich ein Idol. „Ich hau ab“, wow . . .

    Gefällt mir

    Jürgen

    18. November 2008 at 12:18

  2. […] ist auch für euch etwas dabei. Das Studio befindet sich übrigens, kleine Welt, im Bergedorfer LOLA Kulturzentrum e. V., in dem man auch gute Live-Musik erleben […]

    Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: