www.Sozialgeschnatter.de

(beta)

Liebe Bambi-Preisträgerin, konsequent geht anders!

with 11 comments

Marcel Reich-Ranicki gibt beim Deutschen Fernsehpreis den Punk (siehe AFP), und zumindest ein Teil Blogger-Welt freut sich: „Der bissige alte Mann hat trotz absoluter Ahnungslosigkeit, was dieses Sujet angeht, vollkommen Recht,“ heißt es bei aljas, und auch der Puls von berichter wurde getroffen. Prenzmaler „platzte fast vor Lachen“.

Nicht zum Lachen zumute war Elke Heidenreich, die in der FAZ heute einen wütenden Kommentar schrieb. Der ist, da stimme ich mediaclinique und Muschelschubserin zu, ein „Highlight“ und „unbedingt lesenswert“.

Und meiner Meinung nach auch ein klein bisschen heuchlerisch.

Selbst wenn ich ihr in der Sache größtenteils zustimme: Elke Heidenreich macht es sich ein bisschen einfach. Das Niveau der Fernsehpreis-Verleihung und von Grabscher Gottschalk dürfte ihr schon seit Jahren bekannt sein.

Wenn sie nicht Teil dessen sein mag, hätte sie dies vor der Veranstaltung mit einem ähnlichen Artikel begründen und einfach nicht hingehen sollen.

Hinterher nachzutreten, ist leicht. Wenn sie über ähnlichen Mut wie Reich-Ranicki verfügen würde, hätte sie ihre exponierte Position als ZDF-Insiderin schon vorher für eine ähnlich offenherzige Schelte nutzen können.

„Man schämt sich, in so einem Sender überhaupt noch zu arbeiten,“ schreibt Heidenreich. Dafür gab es schon früher genügend Grund. Oder ist das ihr, die ihre Seherinnen-Fähigkeiten ziemlich eitel heraushängen lässt, jetzt erst aufgefallen?

Noch ’ne Frage: 2003 hat Elke Heidenreich den „Bambi“ akzeptiert (!). Hält sie diese Preisverleihung für ehrwürdiger als den Deutschen Fernsehpreis? Oder wird sie die nächste „Bambi“-Zeremonie sprengen und ähnlich wie Rambo Reich-Ranicki Verleger Burda das güldene Kitzlein vor den Latz knallen?

Eine klare Gegenposition zu Elke Heidenreich vertritt bei Fernsehlexikon.de übrigens Bastian Pastewka.

Written by Peter Jebsen

12. Oktober 2008 um 21:05

11 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Soeben bei der FAZ gespinxt: Ach so! Die Heidenreiche ist bloß sauer, weil sie die Laudatio nicht halten durfte ….
    Von wegen, mit Absicht zu spät, um nicht in Reihe 4, etc….. bla bla ….
    Das trieft!

    Gefällt mir

    buchstaeblich

    12. Oktober 2008 at 22:35

  2. @buchstaeblich: Hat was Peinliches, oder?

    Gefällt mir

    pjebsen

    12. Oktober 2008 at 23:33

  3. […] Sie verdankt dem Fernsehen alles, worauf ihr Ruhm und ihr Kontostand beruhen. Das ist nicht “ein klein bisschen heuchlerisch“, das ist die aggressive Heuchelei einer Medienperson, die sich nie Gedanken darüber gemacht […]

    Gefällt mir

  4. […] Ich und der Marcel” auch auf meine Kommentare zum Thema, die ich im Beitrag “Liebe Bambi-Preisträgerin, konsequent geht anders!” gepostet habe. Hier meine […]

    Gefällt mir

    www.Sozialgeschnatter.de

    13. Oktober 2008 at 3:23

  5. Ich sehe sowohl den Zerriss von MRR als auch die heftige Kritik von EH auch etwas kritischer:
    1. MRR wusste(!) (er ist ja nicht dumm, zur Not kann man sich vorab informieren), auf welche Veranstaltung er geht; was auf ihn zukam, bzw. auf was er sich einlässt. Also hätte er ja gleich wegbleiben können. Aber das lässt das Ego von MRR nicht zu. Er, der einen starken Hang zur Selbstinszenierung hat, musste sich da vorne hinstellen und lospoltern. Damit aber stellt er sich auf eine ähnliche Stufe wie die von ihm Gescholtenen. Schlechter Stil Herr Ranicki, aber so kennen wir ihn ja schon aus dem „Literarischen Quartett“.
    2. Zu EH:
    Das diese Quasseltante zu allem ihren Senf geben muss, ist ja bekannt. Dass sie dies in ihrem sattsam bekannten belehrenden Oberlehrergehabe tut, ist auch nicht neu. Grundsätzlich hat sie ja nicht unrecht, aber soweit zu gehen und T. Gottschalk persönlich zu diffamieren und ihm mangelnde Intelligenz vorzuwerfen, halte ich ebenfalls für untere Schublade. Weniger wäre mehr gewesen, Frau Heidenreich !!

    Gefällt mir

    M. Thomas

    13. Oktober 2008 at 10:22

  6. @M. Thomas: Wenn die Bambi-Preisträgerin Gottschalk so sieht, sollte sie das auch genau so schreiben, finde ich.

    Gefällt mir

    pjebsen

    13. Oktober 2008 at 10:40

  7. Gerade weil sie den Bambi-Preis „schamlos“ angenommen hat, sollte sie sich nicht so hochnäßig über andere äußern. Was soll denn dass? Hat EH die Intelligenz für sich gepachtet ?

    Gefällt mir

    M. Thomas

    13. Oktober 2008 at 11:59

  8. Mal ganz ehrlich, der „Eklat“ war die beste PR die das ZDF bekommen konnte und wenn man bedenkt mit wie viel Aufmerksamkeit der deutschen Fernsehpreis dieses Jahr in den Medien – und bei den Bloggern – bekommt, kann man den ZDF für dieses gelungene „Theater“ nur gratulieren. Besser hätte es niemand planen können ;-)

    Gefällt mir

    Der Brüsseler

    13. Oktober 2008 at 14:47

  9. Ja klar, so kann mans auch sehen. Böse Zungen könnten jetzt noch behaupten, das war alles von Anfang an inszeniert und diente nur der Publicity … smile

    Gefällt mir

    M. Thomas

    13. Oktober 2008 at 15:44

  10. @ M.Thomas
    Insziniert sicher nicht, es war eben Reich-Ranicki wie man ihn kennt, der einfach los poltert. Aber es ist nun einmal eine Tatsache, dass die Sendung ohne dieses „poltern“ in den Nachrichten unter ferner liefen verschwunden wäre … ;-)

    Gefällt mir

    Der Brüsseler

    13. Oktober 2008 at 16:52

  11. Da hast du auch wieder Recht!
    Am Freitag soll ja die Diskussion mit MRR und Gottschalk kommen über die allg. Qualität des heutigen Fernsehprogrammes.
    Schau ich mir ggf. sogar mal an.

    Gefällt mir

    M. Thomas

    14. Oktober 2008 at 8:48


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: