www.Sozialgeschnatter.de

(beta)

Twitter: Sozialgeschnatter in kleinen Häppchen

with one comment

San FranciscoVirtuelle Plaetze

Twittern kann weniger banal sein, als ich anfänglich dachte.

Ich bin bei Twitter vor gut einem Monat mit folgendem Erstbeitrag in die Bütt gestiegen: “Vielleicht erfahre ich ja durch aktives Twittern, wofür Twitter gut ist. Selbst erfahrene "Twits" konnten es mir bisher nicht erklären. ;-)“, und finde es mittlerweile ganz interessant. Leute, die ausschließlich Beiträge Marke „Hatte heute Morgen Müsli!“ schreiben, muss man ja nicht abonnieren.

Tipp für Blogger: Man kann Twitter auch für „Live-Berichterstattung“ verwenden. Ihr müsst an die Twitter-Beiträge einfach einen so genannten unverwechselbaren „Hashtag“ mit Raute anhängen, also etwa #nr2008. Diese Beiträge können unter einer eigenen URL bei hashtags.org abgerufen werden, also etwa http://hashtags.org/tag/nr2008/. Zu diesem Tag könnt ihr im Blog verlinken. Außerdem können Twitter-Beiträge auch per RSS-Feed ins Blog eingespeist werden.

Wie es ausschaut, wenn man das professionell betreibt, hat mein Kollege Thomas Mrazek in seinem Blog unterhaltsam beschrieben. Torsten Kleinz nennt das „Twitter-Journalismus“.

Mein Beitrag zu Twitter.com – Ich bin PJebsen – auf Qype

Written by Peter Jebsen

15. Juni 2008 um 22:13

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] andere Dienste (z. B. die oben erwähnten Last.FM und flickr sowie der Microblogging-Dienst Twitter und das Video-Portal YouTube) haben Anwendungen (Applikationen), mit denen man die dortigen […]

    Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: