www.Sozialgeschnatter.de

(beta)

WordCamp 08 in Hamburg

with 3 comments

Hamburg

Am Wochenende fand im Stilwerk das erste WordCamp statt, eine „Unkonferenz“ für Anwender der Blog-Software WordPress, die von Cem Basman aus Hamburg (sprechblase.wordpress.com, Qype) und Valentin Tomaschek aus Dublin (www.installmehere.net) initiiert wurde. Ein toller Start, an dem sich über 100 Blogger beteiligten.

Dank des Barcamp-Konzepts war Improvisieren angesagt: Am Samstag- und Sonntagmorgen einigte sich die versammelte Runde auf Vortrags- und Workshop-Themen, die je nach erwartetem Andrang auf verschiedene Stilwerk-Räume aufgeteilt wurden. Eine Nachlese findet ihr auf der WordCamp-Website und in vielen Blogs.

Mein persönliches Highlight war die Bloglesung „Hauptsache Geschichte“ mit dem auch als Qyper sehr geschätzten Herrn Paulsen, Merlix, Kid 37 und MC Winkel. Vier vollkommen unterschiedliche Autoren, von denen jeder auf seine Art zu überzeugen wusste: Paulsen mit einer herrlichen kulinarischen Kleingartengeschichte, Merlix mit Travemünder Erinnerungen, Kid mit autobiografisch präsentierten Absurditäten, und MC gab einfach den Winkel.

Zum gemeinsamen samstäglichen Abendbüfett im Oh It’s Fresh spielte eine Band mit dem schönen Namen Cpt. Stubing & the Loveboats (Freunde des US-„Traumschiffs“ werden ihn zu schätzen wissen), von der mir der Leadsänger (ein Ex-Kollege) immer mal wieder erzählt hatte, aber die zu hören ich jetzt zum ersten Mal das Vergnügen hatte.

Treffliche Selbstbeschreibung: „Cpt. Stubing intonieren überwiegend langsames Country-Songwriting-Liedgut über Männer, die ihre Familie verlassen, aber zuvor noch das Dach reparieren, über Kerle, die den Liebhaber ihrer Frau erschießen wollen, aber leider von diesem vermöbelt werden, und natürlich über die ekeligste Drohung, die ein verlassener Mann aussprechen kann: ,I’ll be waiting here for You’.“

Leider ebenfalls zutreffender Blog-Kommentar der Band zum Samstagabend: „Sagen wir es mal so: Die anwesenden Zuhörer haben sich gut unterhalten …“

Wer dem Käpt’n und den Loveboats mal aufmerksamer lauschen will, kann dies am 19. Februar (Hamburg, Music Club Live) und am 10. April tun (Hamburg, Club am Donnerstag).

Mein Beitrag zu WordCamp 08 – Ich bin PJebsen – auf Qype

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] Eindrücke von Tobias Huber, Oliver Wagner, Markus Zeeh, Jens Matheuszik, Gerrit van Aaken, Peter Jebsen, Mark Henckel, Frank Bueltge, Sven Wiesner, René Tauchnitz, Sven “Boogie” Augustin, […]

    Gefällt mir

  2. […] kennen, als sie bei der samstäglichen Abendveranstaltung von Cem Basmans Blogger-Tagung WordCamp 08 vortrefflich […]

    Gefällt mir

  3. […] Qype entdecken kann. Persönlich lernte ich Herrn Paul(sen) erstmals im Januar 2008 beim Hamburger WordCamp kennen, das mich zu meinem eigenen WordPress-Blog […]

    Gefällt mir


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: