Come on, Malala haters: How about some facts? (#MalalaWinsNobel)

13. Oktober 2014

Malala Yousafzai at Girl Summit 2014

Malala Yousafzai at Girl Summit 2014
(Photo: Russell Watkins/Department for International Development / Published under the Open Government Licence v1.0)

This Friday, I was happy to see that Pakistani teen activist Malala Yousafzai won this year’s Peace Nobel Prize, together with Indian children’s rights activist Kailash Satyarthi.

Judging from the media echo, pretty much everybody all over the world seemed to feel similarly – the exception being Pakistan (of all places, since it is Malala’s home country). I encountered quite a bit of nasty criticism of the Norwegian Nobel Committee’s decision, including the utterly despicable hashtag #IHateMala. You can find some examples in this article on India’s dna website: “Instead of Malala Yousafzai, give Nobel Peace Prize to Abdul Sattar Edhi, say Pakistanis”.

You may say: “Okay, but that’s an Indian website – India has an … ahem … special relationship with Pakistan!”. dna did nothing but quote Twitter posts (aka tweets) by Pakistanis – some of whom are not lone crazies but have quite a few followers.

I addressed some of them. With the exception of Mehki, the Tigress of IK:-) (see below), they weaseled away from answering my questions: Den Rest des Beitrags lesen »

Wie Eso-Ruediger auf einen Uralt-Fake hereinfiel (Dummes von Dr. Dahlke)

12. Oktober 2014

Screenshot der Facebook-Seite von Dr. Ruediger Dahlke

Screenshot der Facebook-Seite von Dr. Ruediger Dahlke (mittlerweile gelöscht)

Auf seiner Facebook-Seite regt sich Dr. Ruediger Dahlke über die WHO auf:

Die „Experten“ der Weltgesundheitsorganisation (WHO) haben Vegetarier und Rohköstler als psychisch krank anerkannt. Sie stehen auf der Liste der Kranken, die nach Meinung internationaler Experten als Erste behandelt werden sollen.
Grundsätzlich muss das aber nicht weiter beunruhigen und sagt nichts über Vegetarier und Rohköstler aus, sondern alles über die WHO.

Nein, das sagt nichts über die WHO aus, sondern viel über Dahlke. Denn wer schnell mal googlet, findet keine einzige seriöse Quelle für die angebliche WHO-Liste – nur einen Hinweis darauf, dass diese Meldung ein Fake ist. Sie ist uralt (wahrscheinlich März 2012) und hat ihren Ursprung wohl u. a. auf der Website der Stimme Russlands. Sie wurde dort vier Tage später wieder dementiert: “Vegetarier doch keine Irren?”.

Es ist verblüffend, dass solch ein Quatsch unrecherchiert weitergegeben wird – und dass 1185 Leichtgläubige (Stand: 12.10.2014, 20.55 Uhr) das auch noch teilen. Weiter im Text: Den Rest des Beitrags lesen »

22. Filmfest Hamburg 2014: Tagestipps für Samstag / Rückblick auf Tag 9 (Freitag) #FFHH14

4. Oktober 2014
22. Filmfest Hamburg 2014 @ CinemaxX

22. Filmfest Hamburg 2014 @ Cinemaxx Dammtor (Foto: Peter Jebsen – alle Rechte vorbehalten / all rights reserved)

Folgende Filme, die am heutigen Samstag, 4. Oktober 2014, beim 22. Filmfest Hamburg noch mal laufen, kann ich empfehlen. Es folgen die spontanen Kurzbewertungen der heutigen Tagestipps (Höchstpunktzahl: 5), die ich direkt nach dem jeweiligen Kinobesuch getwittert habe (mit Hashtag #FFHH14):

Vorstellung:
Sa, 04.10. – 21:45 Uhr – Passage

Den Rest des Beitrags lesen »

22. Filmfest Hamburg 2014: Tagestipps für Freitag / Rückblick auf Tag 8 (Donnerstag) #FFHH14

3. Oktober 2014
22. Filmfest Hamburg 2014 @ CinemaxX

22. Filmfest Hamburg 2014 @ Cinemaxx Dammtor (Foto: Peter Jebsen – alle Rechte vorbehalten / all rights reserved)

Folgende Filme, die am heutigen Freitag, 3. Oktober 2014, beim 22. Filmfest Hamburg noch mal laufen, kann ich empfehlen. Es folgen die spontanen Kurzbewertungen der heutigen Tagestipps (Höchstpunktzahl: 5), die ich direkt nach dem jeweiligen Kinobesuch getwittert habe (mit Hashtag #FFHH14):

Vorstellung:
Fr, 03.10. – 21:15 Uhr – CinemaxX Dammtor

Den Rest des Beitrags lesen »

22. Filmfest Hamburg 2014: Tagestipps für Donnerstag / Rückblick auf Tag 7 (Mittwoch) #FFHH14

2. Oktober 2014
22. Filmfest Hamburg 2014 @ CinemaxX

22. Filmfest Hamburg 2014 @ Cinemaxx Dammtor (Foto: Peter Jebsen – alle Rechte vorbehalten / all rights reserved)

Folgende Filme, die am heutigen Donnerstag, 2. Oktober 2014, beim 22. Filmfest Hamburg noch mal laufen, kann ich empfehlen. Es folgen die spontanen Kurzbewertungen der heutigen Tagestipps (Höchstpunktzahl: 5), die ich direkt nach dem jeweiligen Kinobesuch getwittert habe (mit Hashtag #FFHH14):

Vorstellung:
Do, 02.10. – 19:15 Uhr – CinemaxX Dammtor

Den Rest des Beitrags lesen »

22. Filmfest Hamburg 2014: Tagestipps für Mittwoch / Rückblick auf Tag 6 (Dienstag) #FFHH14

1. Oktober 2014
22. Filmfest Hamburg 2014 @ CinemaxX

22. Filmfest Hamburg 2014 @ Cinemaxx Dammtor (Foto: Peter Jebsen – alle Rechte vorbehalten / all rights reserved)

Folgende Filme, die am heutigen Mittwoch, 1. Oktober 2014, beim 22. Filmfest Hamburg noch mal laufen, kann ich empfehlen. Es folgen die spontanen Kurzbewertungen der heutigen Tagestipps (Höchstpunktzahl: 5), die ich direkt nach dem jeweiligen Kinobesuch getwittert habe (mit Hashtag #FFHH14):

Vorstellungen:
Mi, 01.10.2014, um 19:15 Uhr im 3001
Sa, 04.10.2014, um 21 Uhr im Abaton

Den Rest des Beitrags lesen »

Der Montag beim 22. Filmfest Hamburg 2014: Tweets, Trailer, Termine (#FFHH14)

30. September 2014
22. Filmfest Hamburg 2014 @ CinemaxX

22. Filmfest Hamburg 2014 @ Cinemaxx Dammtor (Foto: Peter Jebsen – alle Rechte vorbehalten / all rights reserved)

Am Wochenende war ich größtenteils nicht in Hamburg und konnte daher am Sonntag nur einen Film des seit Donnerstag, 25. September 2014, laufenden 22. Filmfests Hamburg sehen (ein weiterer eingeplanter Streifen fiel einer anderthalbstündigen Bahn-Verspätung zum Opfer). Hier sind die spontanen Kurzbewertungen der von mir am Sonntag und Montag gesehenen Filme (Höchstpunktzahl: 5), die ich direkt nach dem Kinobesuch getwittert habe. Sie werden ständig aktualisiert – ich verwende dabei Hashtag #FFHH14.

Den Rest des Beitrags lesen »

Der erste Freitag beim 22. Filmfest Hamburg 2014: Tweets, Trailer, Termine (#FFHH14)

27. September 2014

22. Filmfest Hamburg 2014 @ CinemaxX

22. Filmfest Hamburg 2014 @ Cinemaxx Dammtor (Foto: Peter Jebsen – alle Rechte vorbehalten / all rights reserved)


Seit Donnerstag, 25. September 2014, läuft das 22. Filmfest Hamburg. Hier sind spontane Kurzbewertungen der von mir bisher gesehenen Filme (Höchstpunktzahl: 5), die ich direkt nach dem Kinobesuch getwittert habe (gestern aus technischen Gründen mit Verzögerung). Sie werden ständig aktualisiert – ich verwende dabei Hashtag #FFHH14.
Den Rest des Beitrags lesen »

Xiao Xiang: Authentischer Chinese in Hoheluft-Ost

24. September 2014

Xiao Xiang: EingangsbereichLehmweg 35
20251 Hamburg
Tel. (040) 4803700

Als sich das Xiao Xiang noch am ursprünglichen Standort in der Uhlenhorster Mozartstraße befand, gehörte es wegen seiner authentischen kantonesischen Küche viele Jahre lang zu meinen chinesischen Lieblingsrestaurants in Hamburg. Beim ersten Mittagessen am Lehmweg schwächelte der Service etwas. Aber das war kurz nach der Eröffnung und lag wohl auch daran, dass beide Locations damals noch parallel betrieben wurden. Beim jüngsten Besuch präsentierte sich das Restaurant jedoch wieder in Top-Form – wir genossen “das perfekte chinesische Dinner”.
Den Rest des Beitrags lesen »

Herr Kofler lernt Frau Kreulitsch kennen

15. September 2014

pjebsen:

Wunderbar geschriebene “ultimative Lobhudelei”, mit der ich gleichzeitig auf mein aktuelles Lieblingsblog Dreigroschenoma hinweisen will (eine Sammlung der witzigen “Mit Herz und Hammer”-Kolumnen von Jasmin Kreulitsch aus dem Kärntner Monat).
Dreigroschenoma

Ursprünglich veröffentlicht auf Herr Kofler erzählt vom Krieg:

Selbst wenn man nur Chefredakteur eines kleinen Regionalmagazins ist: Emails kommen da Tag für Tag rein, Sie glauben es kaum! Ich meine nicht nur die absurde Anzahl an sich und die unvermeidlichen Angebote zur Penisverlängerung (eine Beleidigung, im übrigen!). Ich meine auch die, die sich konkret auf unser Produkt, den Kärntner Monat, bezogen: Bestattungsunternehmer, die einem die 10-Jahres-Feier als “unvergleichlichen Event” anpreisen, über den man berichten sollte; PR-Agenturen, die lästig wie ein Sack Flöhe immer und immer wieder nachhaken, ob man denn auch die Jahrespressekonferenz des Maschinenrings St. Veits Besuchern werde (für ein Livestyle-Magazin!) und dann natürlich die unzähligen Nacktfotos. Der “Monat” hatte seit fast 30 Jahren Ausgabe für Ausgabe eine junge Frau “von nebenan” auf der Titelseite. Manche waren sogar einigermaßen bekleidet. Für so ein Cover, hatte ich manchmal das Gefühl, wäre so manches Mädchen in Kärnten über Leichen, mindestens aber über die legendäre Besetzungscouch gegangen. Ich hatte…

Original ansehen noch 624 Wörter


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.690 Followern an

%d Bloggern gefällt das: