Stefan Raabs Bundesvision Song Contest: Eine Unheilige Allianz des schlechten Geschmacks?

Nach dem letzten Film des heutigen Filmfest-Hamburg-Freitags (hier ein Rückblick aufs letztjährige Filmfest) arbeitete ich meine Festplattenaufzeichnung des heutigen (freitäglichen) „Bundesvision-Song-Contest“-Finales ab.

Wie in meinem Beitrag über die aktuelle Staffel des „X Factor“ angedeutet, schätze ich die TV-total-Talentshow-Spin-offs; sei es „SSDSDSSWEMUGABRTLAD“ („Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte und gerne auch bei RTL auftreten darf“), „Unser Star für Oslo“ oder den o. g. „Bundesvision Song Contest“.

Leider sind die Raab-Jurys der o. g. Sendungen musikalisch sehr viel fitter als die Damen und Herren, die gestern Abend per “Volksabstimmung” den Bundesvision-Gewinner für 2010 gewählt haben.

Der Gewinner-Song “Unter deiner Flagge” von Unheilig verkörpert für mich vieles von dem, was ich an mancher deutscher Pop-Musik eher wenig schätze (um den unschönen Begriff “hassen” zu vermeiden). Um meine eigenen persönlichen Befindlichkeiten nicht zu sehr in den Vordergrund zu rücken, zitiere ich einfach mal ein paar Unheilig-Kritiken von Amazon-Kunden (bitte überseht die Rechtschreibschwächen ;-) ):

>> Bei UNHEILIG werden wirklich die billigsten Klischees bedient und der Sound aus den kompatibelsten Elementen von DJ ÖTZI, OOMPH!,BLUTENGEL und VNV NATION zusammengerührt. Vor allem ist jener Kirmes-Gothic dermaßen schlagerhaft gestrickt,daß er sogar noch den Eltern der neuen Gothic-Generation gefällt. <<

>> Die Musik klang wie irgendein Chart-Schlager, DJ Ötzi, Nick P. oder Ich+Ich und ich wollte mich schon gelangweilt abwenden. Dann setzte allerdings die tiefe Gesangsstimme ein und bei mir hefitges Grauen…<<

>> Gröhlemeier, Selig und Rammstein im Mixer = ein klebrig-affektierter Synthiecocktail ohne eigene Substanz.
Die drei Obengenannten sind ja alle für sich originell und haben (teilweise) was Interessantes kreiert. Bei Unheilig ist einfach alles aufs Peinlichste geklaut. <<

Was, bitteschön, ist das für ein Gewinnertext? Haben die Anrufer hingehört?

>> Ich bin
unter Deiner Flagge.
Deine Liebe ist mein Schild.
Unter deiner Flagge,
Deinen Namen trägt der Wind. <<

Zu solchen Zeilen passt eher der Rammstein-typische Gesang – oder die Art von Teutonen-Deutsch, die der Twitter-Parodist “Der Führer” in 140 Zeichen auf den Punkt bringt:

>> Äch bän
Ontär dainär Flaggä.
Dainä Liebä ist mein Schilt.
Ontär dainär Flagge,
Dainän Namän trägt darr Wint. <<

Dabei gab es heute Abend beim „Bundesvision-Song-Contest“ so wunderbare Alternativen – zum Beispiel:

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

2 Antworten to “Stefan Raabs Bundesvision Song Contest: Eine Unheilige Allianz des schlechten Geschmacks?”

  1. richensa Says:

    Ach, nun wird mir die Anmoderierung eines musikalischen Beitrags klar, den mein Lieblingssender heute morgen nur ganz kurz anspielte.. es war “Bundesdingsbums”… ahh!

    Gefällt mir

  2. Steven Says:

    Also letzjahrig war die Auswahl wohl Welten besser als in diesem. Gerade die Songauswahl war für den Contest absolut unmöglich. Was sich die Zuschauer dabei wohl gedacht haben… Quittung gabs ja.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.629 Followern an

%d Bloggern gefällt das: