emusic – das bessere iTunes

LondonShoppingMusik, Video & Games

Vergesst die Musicloads und Napsters dieser Welt mit ihren merkwürdigen Mietangeboten, ihren proprietären Programmen und ihrem kundenunfreundlichen Kopierschutz!

Wer sich für Musik abseits der so genannten „Major Labels“ interessiert, dem empfehle ich den (legalen!) Download-Dienst emusic. In den USA ist diese Firma die Nummer zwei, gleich hinter iTunes.

emusic hat ca. zwei Millionen Songs von rund 13.000 unabhängigen Labels im Angebot. Zu günstigeren Preisen als bei allen anderen mir bekannten legalen Download-Diensten, und zudem noch in besserer Qualität als z. B. bei iTunes (emusic-Songs haben normalerweise eine Datenrate zwischen 175 und 227 kBit/s – Standard-iTunes-Dateien: magere 128 kBit/s).

Das Sympathischste an emusic: Die Firma vertraut ihrer Kundschaft. Anstatt den zahlenden Käufern mit hauseigenen Abspielprogrammen und undurchsichtigen Lizenzbedingungen Stolpersteine in den Weg vom Herunterladen zum Abspielen zu legen, vertreibt emusic all seine Songs – haltet euch fest – ohne jeden Kopierschutz! Also als ganz normale MP3-Dateien, die von allen MP3-fähigen Abspielgeräten ohne jede Probleme wiedergegeben werden können.

Und als ob das noch nicht genug wäre: Anders als z. B. bei iTunes kann man bei emusic alle gekauften Songs mehrmals herunterladen. Auf der emusic-Website klickt man auf „Your Profile“ und „Downloads“, und schon hat man eine Übersicht aller gekauften Songs, die man – solange man Kunde ist – erneut herunterladen kann (sofern sie noch im Angebot sind).

Europäische Kunden haben derzeit die Wahl zwischen drei Preismodellen:
– 30 Songs pro Monat für €12.99 (43 Cent pro Song)
– 50 Songs pro Monat für €16.99 (34 Cent pro Song)
– 75 Songs pro Monat für €20.99 (28 Cent pro Song)

Auch wenn das Angebot von emusic derzeit „nur“ unabhängige Labels umfasst (was sich im Lauf dieses Jahres ändern soll), findet man dort Songs u. a. von folgenden bekannteren Künstlern und Bands:

Adele, Albert King, Angelique Kidjo, Aretha Franklin, Art Neville, Balkan Beat Box, Bernie Worrell, Creedence Clearwater Revival, Dolly Parton, Dr. John, George Clinton, Frank Zappa, Funkadelic, John Fogerty, Johnny Cash, Lee “Scratch” Perry, Maceo Parker, Marvin Gaye, Mavis Staples, Parliament, Paul McCartney, Public Enemy, Stevie Ray Vaughan, The Black Crowes, Tim Fischer.

Zu vielen Künstlern und Alben gibt es hilfreiche Artikel und Besprechungen von allmusic.com sowie wirklich sinnvolle Verweise auf ähnliche Musik. Hervorragend sind auch die redaktionellen Inhalte, etwa „The emusic Dozen“, in denen Experten für viele wichtige Genres zwölf Empfehlungen aussprechen.

Tipp: Wenn man die Startseite als Nichtkunde betritt, versucht emusic ziemlich hartnäckig, einem ein Probeabo zu verkaufen. Diese Seite kann man überspringen, indem man auf einen der Links ganz unten auf der Homepage klickt. Auf der Seite, auf der man dann landet, kann man z. B. über die obere Suchmaske die Website erkunden.

Ich sollte hinzufügen, dass das Probeabo uneingeschränkt empfehlenswert ist. Man kann innerhalb von zwei Wochen 50 Songs kostenlos herunterladen. Man muss zwar seine Kreditkartennummer angeben; aber wenn man innerhalb der Probezeit das Abo wieder kündigt, wird nichts abgebucht. (Mich hat der Test vor zweieinhalb Jahren überzeugt. Seitdem bin ich ein äußerst zufriedener zahlender Kunde und lade auf der Grundlage eines älteren Preismodells monatlich 90 Songs herunter.)

Mein Beitrag zu emusic Europe – Ich bin PJebsen – auf Qype

Schlagwörter: , , , , , , ,

12 Antworten to “emusic – das bessere iTunes”

  1. Filmtipp: Bollywood-Film “Pyaasa” (1957) « www.Sozialgeschnatter.de Says:

    [...] Soundtrack-Album gibt es bei emusic als legalen Download (mit Hörproben), und zwar hier. Bei mir derzeit ein [...]

    Gefällt mir

  2. Qype: Cockney Pride in London « www.Sozialgeschnatter.de Says:

    [...] my favourite British pub rock duo Chas ‘n’ Dave. Some of their songs are available for download at emusic – here’s C&D’s main page at [...]

    Gefällt mir

  3. Morgen startet der Baltic Soul Weekender 2009 #bsw2009 « www.Sozialgeschnatter.de Says:

    [...] Zwei Live-Mitschnitte sind schon jetzt erhältlich, und zwar bei meinem Lieblings-MP3-Dealer emusic: “You’re Losing Me” und “Help Me Get Off This [...]

    Gefällt mir

  4. Von schönen Zufällen und der “kleinen Welt” Internet « www.Sozialgeschnatter.de Says:

    [...] der bekanntesten Pub-Rock-Duos Londons, nämlich Chas ‚n’ Dave. Einige ihrer Songs gibt es bei emusic – hier ist der Link zu ihrer Startseite bei [...]

    Gefällt mir

  5. Paris? Hamburg? Who Cares … It’s Bollywood!!! « www.Sozialgeschnatter.de Says:

    [...] The movie’s soundtrack is available at my favorite MP3 dealer emusic: “An Evening In Paris”, by Asha Bhosle, Chorus, Mohd. Rafi (Here are two reviews I wrote about emusic, in English and German.) [...]

    Gefällt mir

  6. Musik-Tipps: Jan Delay, Blumentopf, Rox, A.R. Rahman, Annika Fehling, Naturally 7 « www.Sozialgeschnatter.de Says:

    [...] charmanten Dame bietet dieses „Best-of“-Album, das auch bei meinem Lieblings-MP3-Dealer emusic verfügbar ist (und zwar [...]

    Gefällt mir

  7. Respekt, X Factor! (Big Soul / Edita Abdieski) « www.Sozialgeschnatter.de Says:

    [...] die schon auf diversen Musical-Bühnen stand. Unter anderem bei meinem Lieblings-Downloadshop emusic gibt es einige diverse MP3-Titel mit Edita. Ihr erster X-Factor-Auftritt ist in diesem [...]

    Gefällt mir

  8. Software-Tipp: Aufnahmeprogramm Audials One 8 « www.Sozialgeschnatter.de Says:

    [...] Für mich ist das Spannende an Audials nicht die Möglichkeit, möglichst viel kostenlose Musik alter Bekannter anzuhäufen – das geht anderswo schneller und gezielter. Statt dessen entdecke ich mit Audials selbst in Genres, in denen ich mich recht gut auskenne, neue Künstler: Ich schneide die entsprechenden Nischensender mit und durchsuche die gespeicherten Songs nach interessantem Unbekanntem. Ich fand auf diese Weise schon einige Acts, von denen ich mir später komplette Alben kaufte (zum Beispiel bei meinem Lieblings-MP3-Dealer emusic). [...]

    Gefällt mir

  9. Sly Stalking « www.Sozialgeschnatter.de Says:

    [...] accidentally got to know The New Mastersounds through emusic‘s recommendation feature a few months ago and particularly like their funky drummer Pete [...]

    Gefällt mir

  10. Joachim Says:

    Ähm nein,
    iTunes verkauft nur Dateien in 256kbit/s AAC

    Gefällt mir

  11. “Eminent Hipsters”: Grouchy Donald Fagen Slams TV Babies and Coco Chanel (“She F*cked Igor Strawinsky Into a Reactionary Spin!”) | www.Sozialgeschnatter.de Says:

    […] had lots of fun listening to emusic‘s audio book version of Donald Fagen’s “Eminent Hipsters”, read by himself. […]

    Gefällt mir

  12. Michael Jackson & Paul McCartney, move over: This is my favorite version of “The Girl Is Mine” | www.Sozialgeschnatter.de Says:

    […] The song is part of the album “Happy” which is available at my favorite MP3 dealer emusic. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.633 Followern an

%d Bloggern gefällt das: